Welche ist die beste Möglichkeit, auf Usedom zu heiraten?

Wer auf der Sonneninsel Usedom heiraten möchte, steht kurz oder lang vor der Frage… welche ist eigentlich die beste Möglichkeit, auf der Insel Usedom zu heiraten? Dieser Frage möchte ich, gemeinsam mit dir, heute einmal ergründen – denn die Frage lässt sich aus verschiedenen Gründen nicht so einfach beantworten… doch starten wir erstmal von vorn.

Welche Varianten gibt es?

Alle Heiratswilligen haben grob 3 verschiedene Möglichkeiten, sich auf Usedom das Ja Wort zu geben. Kirchlich, Standesamtlich oder Frei. Die sicherlich meist gewählte, standesamtliche Trauung ist aus vielen Gründen sehr populär, da Sie viele Vorteile bietet: Jeder kann sich ( unabhängig von der Konfession ) für eine standesamtliche Trauung entscheiden – dazu ist Sie, anders als eine freie Trauung, rechtlich bindend und durch die sehr talentierten und freundlichen Standesbeamten ein echtes Highlight – dafür natürlich, von der Location begrenzt. Freie Trauungen hingegen, können an fast jedem Ort abgehalten werden und ähneln mehr den Hochzeiten, die man aus dem Fernsehen kennt – da auch auf jeglichen, rechtlichen Bezug verzichtet wird – dafür kostet eine freie Heirat auch eine ganze Ecke mehr. Die kirchlichen Trauungen finden natürlich in der Kirche statt – was gerade bei großen Gesellschaften ein großer Vorteil ist. Da eine kirchliche Heirat natürlich nicht für jeden in Frage kommt, möchte ich diese Möglichkeit hier nur kurz anreißen – da Erfahrungsgemäß nur noch sehr wenige Eheleute, vor Gott Ihre Ehe schließen.

Kirchliche Hochzeit? Eine echte Alternative?

Wer keine Lust auf das Standesamt hat ( rechtlich kommt man hier jedoch nicht herum ) und eine besondere Location sucht, sollte sich vielleicht für eine kirchliche Trauung entscheiden. Zu gegeben, man sollte schon einen ( wenn auch kleinen ) Bezug zur Kirche haben und Mitglied in der Kirche sein, um sich für diese Art der Eheschließung zu entscheiden. Da jedoch die kirchlichen Hochzeiten immer seltener werden, möchte ich dieses Thema hier nur einmal kurz anreißen.

Zu empfehlen ist von meiner Seite aus, ganz klar die Evangelische Kirche in Benz mit Ihren wunderschönen Sternenhimmel oder die Katholische Kirche Stella Maris in Seebad Heringsdorf, die durch Ihr Lichtdurchflutetes Glasdach ein unvergleichlichen Charme versprüht. Alle Kontaktdaten, Telefonnummern etc. findet Ihr auf der Seite https://kirche-auf-usedom.de.

Standesamtlich heiraten? Lohnt sich das?

Die zweite Variante, ist auch gleich die Umfangreichste – die Standesamtliche Trauung. Auf der Insel Usedom gibt es unglaublich viele Möglichkeiten, standesamtlich zu heiraten. In einem ganz kleinen Rahmen zum Beispiel in der urigen Koserower Salzhütte oder ganz groß und Märchenhaft im Stolper Schloss. Was die Standesämter angeht, ist die Insel Usedom hier echt vielseitig und einfallsreich. Ziemlich verrückt und einzigartig ist eine Hochzeit im Liftcafe in Seebad Zinnowitz – diese Art der Standesamtlichen Trauung wird gerade dann besonders, wenn der Trauraum auf über 25 Meter über dem Meeresspiegel abhebt. Nicht cool genug? Na dann heiratet doch direkt am Strand – Ja, das geht auch offiziell über das Standesamt – das Ganze funktioniert in Seebad Ahlbeck oder in Seebad Zinnowitz. Eine komplette Übersicht aller Standesämter auf Usedom, mit einer persönlichen Einschätzung, Kontaktdaten und Fotos findet Ihr hier.

Ist eine freie Trauung das Non-Plus Ultra?

Wer gerne wie im Film heiraten möchte, kommt um eine freie Trauung nicht herum. Die Vorteile sind tatsächlich überwältigend. Der Trau-Ort ist nicht festgelegt… die möchtest im Wald heiraten? Klar – funktioniert. Auf einem Schiff? Kein Thema! Unter Wasser? Sicherlich auch… Wann und Wo, das legt Ihr gemeinsam mit eurem Trau-Redner oder Trau-Rednerin fest. Keine Lust, morgen um 10.00 Uhr zu heiraten? Na dann heiratet doch Abends um 19.00 Uhr… ihr wollt Frauen heiraten, aber um 19.00 Uhr soll es regnen… na dann schiebt das Ganze noch ne Stunde nach Hinten. Kein gesetzliches Bla Bla – nur Ihr Zwei, eure Freunde und Familie am Ort eurer Träume… besser gehts wohl nicht oder? Daher kommen hier, die schönsten Heirats-Möglichkeiten auf der Insel Usedom.

Wer schon genug Kohle für die Party, den DJ und den Fotografen raushaut und bei der Art der Trauung sparen möchte, ohne auf eine tolle Hochzeit zu verzichten, sollte entweder im Standesamt Ahlbeck, in der Koserower Salzhütte oder im Standesamt Wolgast heiraten. Alle Standesämter bestechen durch die wirklich wunderbare Arbeit der Standesbeamten und Beamtinnen. Die Standesämter in Ahlbeck und Wolgast sind zwar eher schlicht, bieten dafür aber viel Platz für Freunde und Familie. Das Koserower Standesamt in der Salzhütte ist dagegen winzig, mit Platz für 4-5 Personen – dafür aber einzigartig und besonders. Klare Empfehlung.

Wenn die Trauung für dich im Vordergrund steht, kommt hier der Ultimative Tipp für die schönste Hochzeit auf der Sonneninsel. Folgendes Szenario: Die Sonne geht langsam unter – du bist am Strand… weit weg von den Touristen Hochburgen – du oder dein Partner wird von einem Familienmitglied zum Trau-Ort direkt über die Dünen an den Strand geführt. Du hörst das Rauschen des Meeres – Möwen kreischen leise, irgendwo über der Ostsee. Eichenstämme bilden einen kleinen Rahmen am Strand – darunter 2 Stühle –  für dich und deinen Partner. Eure Freunde und Familie sitzen gemütlich im Strandkorb oder im Strandsand… dein Lieblingssong läuft… Ihr schaut zum Standesbeamten – dahinter das blaue Meer von Usedom. Klingt zu schön um wahr zu sein? Dann solltest du einmal Kontakt mit dem freien Trau-Redner Rene Bergmann aufnehmen – der diese unvergessliche Art der Heirat für euch möglich macht.

Ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug zu den vielen Heiratsmöglichkeiten auf Usedom Spaß gemacht und vielleicht bei deiner Entscheidung etwas weitergeholfen. Falls ja, würde ich mich sehr auf dein Feedback freuen – vielleicht darf ich ja sogar eure Traumhochzeit in unvergesslichen Fotos für euch festhalten.

Bis dahin eine schöne Zeit… Mathias.